Kaufberatung PC ca. 2000€

Wir haben unsere Datenschutzerklärung angepasst um Tech-Port für dich noch besser zu machen!

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von m1Kezz.

  • Hallo liebe Community,


    vorab schon mal vielen Dank für jegliche Hilfe, Tipps und Meinungen.

    Ich möchte dieses Jahr einen neuen PC bauen. Nicht nur zum spielen. Ich möchte diesen PC neben Gaming, Photoshop, Videobearbeitung auch als ein Projekt sehen!


    Wichtige Faktoren sind folgendes:

    - Etwas Dämmung (zumindest die Lautstärke vom PC muss gering sein!)

    - WaKü; Ich möchte eine WaKü für CPU und GPU einbauen

    - Kabel-Management zum Kabel "verstecken"

    - Netzteil und ODER Festplatten mit eigenen Fach (oder auf der Hinterseite vom Gehäuse) :)


    Bei folgenden Komponenten bin ich mir schon ziemlich sicher, lass mich aber gerne von anderen überzeugen.


    1. HDD: Seagate BarraCuda 1TB

    (Habe noch 3x 2TB Externe und somit ausreichend Platz)


    2. GPU: GTX 1080 8GB sollte es schon sein. Ich grübel zwischen Palit, ASUS, MSI. Die Unterscheiden sich alle preislich. Ist der Aufpreis bei den anderen gerechtfertigt oder ist das nur wegen Marke + Optik?

    Die 1080Ti halte ich momentan für das P/L einfach noch für zu teuer und da ich keine 4k Spiele, ist die TI höchstwahrscheinlich überflüssig.


    3. PSU: be quiet! Pure Power 10 500W ATX (80 Plus Silver).


    4. SSD: Samsung 840 EVO (500GB) ist ebenfalls noch vorhanden. Diese wollte ich erst mal verwenden.

    Lohnt es sich eine M.2 zu holen? Zumindest möchte ich den Steckplatz auf dem MBO dafür besitzen, falls ich mal nachrüste.


    5. CPU: Intel I7 7700K oder doch auf eine vergleichsweise starke Ryzen und Sockel anpassen???


    6. RAM: 16GB DDR4 2666 oder 3000 - reicht ja vorläufig locker aus.


    -------------------------------


    Offen:


    - MBO: Welches Motherboard mit dem So. 1151 wäre Ideal für meine Hardware und gleichzeitig auch zukunftssicher?

    Dachte an das "MSI Z270 Gaming Pro Carbon"

    -> Gründe für meine Entscheidung sind

    • DDR4 Module über 2400 hinaus
    • SLI möglich
    • 7.1 Sound bzw. angeblich gute Sound Qualität. (Besitze ein beyerdynamic Headset und möchte nicht auf gute Audioqualität verzichten!)
    • M.2 Anschlüsse
    • keine USB 3.0 dafür aber 5x 3.1 Anschlüsse (sind doch Abwärtskompatibel oder?)


    - Gehäuse: Wichtig wäre hier wohl der ausreichende Platz und das Silent-Case bzw. Dämmung. Optisch sollte es aber nicht aussehen wie ein 10 Jahre alter Toaster. :P


    - WaKü: Ich....kann..mich..nicht..entscheiden.. :(

    Habt ihr irgendwelche Vorschläge ? (240er oder 360er)

    Bei der WaKü ist ohnehin das Gehäuse sehr wichtig. Schließlich muss der Radiator, AGB, Pumpe und Schläuche sowie deren Anschlüsse hineinpassen.


    Benötigt wird:

    • Radiator (240 oder 360er)
    • AGB (Ausgleichsbehälter)
    • Pumpe
    • Flüssigkeit (Rot, Blau oder Grün - noch unsicher)
    • Schläuche (HardTubes - mir gefällt es besser, wenn die Schläuche geradlinig in 45° oder 90° verlaufen)
    • Shoggy / Sandwich zur Geräuschminimierung von Pumpe<->Gehäuse
    • Kühlblock für GTX 1080
    • Anschlüsse für die obigen Teile


    *Kabel sleeven kommt später. Ist geplant.


    **Falls der Preis von 2k Euro in keiner Weise hinkommt, erhöhe ich das Budget. Nur eben nicht exorbitant.


    Ich freue mich schon sehr über jegliche Beteiligung, Meinung und Beratung.


    Vielen Dank!


    LG

    Mike

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von m1Kezz ()

  • Hallo lieber m1Kezz,


    Ich denke, dass 2000€ für ein Vollständiges System welches deinen Ansprüchen entspricht und auch noch einen Customloop beinhalten nicht ausreichen werden. Des weiteren sollte dir klar sein, dass ein Customloop in keinster Weise auch nur ansatzweise mit einem Preis/Leistungsfaktor in Verbindung gebracht werden kann, da 400€< lediglich für die Kühlung die sonst auch anständige Luftküler übernehmen können, wegfließen.


    Ich würde besten Gewissens bei den Ansprüchen definitiv nicht auf eine 1151 Plattform, sondern auf eine AM4 Plattform setzen. Diese genießen aktuell eher das Rampenlicht durch die doch recht hohe IPC.


    In wie fern könntest du das Budget aufstocken? Könnte man dich auch zu einer anständigen Luftkühlung überreden?(Wäre jedenfalls die vernünftigere Variante)



    MfG,

    Chris, die 42´ste Kante des Handtuches.

  • Schau auch mal in den anderen Thread in diesem Teil des Forums.

    Da wurde das meiste schon diskutiert.


    CPU Vergleich AMD zu Intel z.B.


    Bei den Karten gibt es schon Unterschiede (ein bisschen Speed, aber hpts Lautstärke) . Sieht aber, wenn Du wirklich bei Wakü bleiben willst wieder anders aus, dann sind die Unterschiede geringer. Wichtig ist auch, welchen Monitor Du hast. Welche Auflösung soll die Graka können? Und mit welcher Frequenz läuft Dein Monitor maximal?


    Sonst wie von Towel schon geschrieben. Kenne nur Leute, die von Wakü weg gingen und bin kein Fan davon, allerdings auch kein Experte.

    Kannst ja mal schreiben was Du Dir davon versprichst. Design?

    Fast alle Gehäuse erfüllen ab knapp unter 100 Euro schon alle Deine Wünsche. Würde mir da einfach das aus Deiner Sicht schönste aussuchen und dann schauen, ob es alles erforderliche enthält.

  • Hallo Chris,


    vielen Dank für deine Rückmeldung. Das ist richtig was du sagst. Eine qualitativ hochwertige WaKü, die auch nach was aussieht kostet 400€+


    Gerne darfst du mich auch mit einer Luftkühlung überreden. Das WaKü Projekt setze ich dann einfach ein anderes mal um. Wichtig ist mir, dass der PC leise bleibt und trotz allem kühl. Auch wenn der PC mal für paar stunden Volllast besitzt, will ich keinen Backofen im Zimmer haben.


    Magst du mir 2 Alternativen für 1151 und AM4 zeigen? Dann kann ich mir ein besseres Bild davon machen und selbst auch mal schauen. :)


    Hallo Shorti,


    danke für den Hinweis. Ich werde mir den Vergleich AMD/Intel mal anschauen.

    Mein Monitor hat 27", 144Mhz 2560 x 1440 (G-Sync) - was mir vollkommen reicht. Benötige keinen 4k Mist etc.

    Da ich nun von mehreren darauf aufmerksam gemacht wurde, werde ich die WaKü erst mal verschieben. Vllt wird sie in Zukunft günstiger. Mal schauen.

    Der Hauptgrund der WaKü ist das Optische, was reizt. Mehr aber nicht, da die Kühlleistung nicht sehr viel mehr leistet als eine Luftkühlung. Wir sprechen ja nicht von Extreme OC Systemen. :)


    Kannst du mir vllt ein paar Gehäuse zeigen, die du empfehlen würdest?

    Ich schaue mir die ganze Zeit welche an aber mir fällt es schwer mich zu entscheiden. Das würde es mir einfacher machen, wenn du mir welche auflistest, die ich ggf. auch schon im Auge habe.


    Danke euch beiden!


    Grüße

    Mike

  • Zu Deiner Frage mit den Gehäusen würde ich hier mal stöbern, was Dir optisch zusagt:

    https://www.caseking.de/gehaeu…ower/gedaemmte-midi-tower

    Die sind nahezu alle echt gut. Inklusive z.B. das von Towel vorgeschlagene Fractal.


    Wenn Du die 2000 Euros wirklich auslasten willst, würde ich auch ungefähr so wie in Towels Liste vorgehen.


    Preislich optimieren kann man noch:

    - Die von Dir vorgeschlagene 1TB Barracuda ist top.

    - CPU: Der 1700 ist auch schon brutal schnell. Für 2/3 vom Preis. Ist letztlich Geschmackssache.

    - Board: Gigabyte AB350 Gaming 3,. 350er Chipsatz kann keine 2 Nvidia-Karten gleichzeitig aber das braucht man au ned.

    - Lüfter: Ich bin Fan von den Silent Wings 3 PWM normal. aber ist Geschkackssache. Anzahl: Da würde ich erstmal 3 nehmen und bei Bedarf nachkaufen . Bei mehr Lüfter solltest Du auch beim Board-Hersteller schauen, wieviel Anschlüsse vorhanden sind. (würde die Lüfter übers Bios oder Speedfan regeln). Sonst brauchst noch Y-Kabel (4-Pin).

    - Eine 1070 versorgt 1440p auch mit 144fps bei sehr hohen Details. Wenn Du aber alles rausholen willst ist die 1080 die bessere Wahl.

    Leistungtechnisch Optimieren kann man noch

    - PSU: Das bq P11 550W ist etwas leiser und hat einen klein bisschen besseren Wirkungsgrad

    - SSD: Die 960 Evo ist schneller, siehe auch anderer Thread. Das macht in den meisten Fällen mehr aus, als 2 Stufen bei der CPU.


    Towel :

    Wie kommst Du auf 6 Lüfter?

  • Also.


    Wie ich auf 6 Lüfter komme?

    Vorn 2, oben 3, hinten 1. Würde man erfahren, würde man lesen.


    Gigabyte hat nicht nur beim BIOS, als auch bei den Treibern unter AM4 ganz schön einstecken müssen. Daher eher meh.


    Klar ist die Barracuda Top. Aber auch nur weil sie so günstig ist.

    Die WD Red ist auf enorm viele Zugriffe ausgelegt, hat eine längere Garantie, ist vergleichsweise leise und sehr langlebig, unter anderem durch die "nur" 5400 U/min und der sehr hochwertigen Fertigung.

    Lüfter sind KEINE Geschmackssache.


    Fakto: Die NB e-Loops sind aktuell die ausgewogensten Lüfter. Leise, langlebig, effektiv wie f*ck.


    1070 @144Hz, 1440p bei High Details? Wo denn das? Auf welchem Mond? Eine 1070 struggelt schon bei 1440p/Ultra, je nach Titel.


    Belege, dass das DP11 leiser sein soll? Und die Effizienz ist vollends Schnuppe in heutigen Tagen. Zudem ist das G3 technisch auf einem höchststand, noch vor dem DPP11.


    Klar ist die 960 schneller, nur nutzen wird er die Bandbreite die bereit steht einmal im Jahr. Und beim Boot erspart man sich auch lediglich 1-2 Sekunden in Relation zu einer 850 EVO.

  • Zum Thema Effizienz hat uns erst vor paar Wochen einer im TS vorgerechnet, dass es sich auf Dauer sogar lohnt, seine GTX 980 zu verkaufen und durch eine 1080 zu ersetzen. Habs jetzt nicht exakt nachempfunden, aber war erstaunt, das dem so ist. Auch wenn der Unterschied bei den Netzteilen natürlich deutlich geringer ist, die Preisdifferenz ist halt auch geringer und die Nutzungszeit von so einem Rechner kann erstaunlich hoch sein.

    Sehe Effizienz aber auch in erster Linie fürs gute Gewissen.

    Zu Deinen Belegen: Ich seh in Deinen Threads immer so viel Belege.


    Bei der HDD sind die Unterschiede minimal. Die Barracuda hat einfach ein top P/L-Verhältnis.

    Im übrigen entspricht dieses Zitat hier aus dem Festplattenthread auf computerbase ziemlich genau meiner Erfahrung:

    "Verabschiedet euch von der Überlegung ein Raid könnte eure Daten "sichern", verabschiedet euch von der Vorstellung, eine Festplatte mit einer längeren Garantiedauer hält auch länger. Verabschiedet euch von der Vorstellung dass Festplatten für den 24/7 Gebrauch länger halten. Und das der Hersteller XY besser ist als der Hersteller Z. Auch auf Ausfallraten kann man getrost verzichten.

    Warum?

    Eine Festplatte hat mechanische Teile die kaputt gehen können. Außerdem ist da noch die Elektronik. "

    Link: https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1112472


    Zur 960 Evo:

    Eher 1s als 2. Aber im Vergleich zu einer besseren CPU kriegst Du da trotzdem mehr Speed für weniger Preisdifferenz.

    Es geht hier im übrigen um ein System für 2000 Euro.


    Die Frage war nicht, wo Du Die Lüfter anordnen würdest.

    Die Frage war, wie Du auf eine Auslegung mit 6 Lüftern kommst.

    http://www.hardwaremax.net/gui…-airflow?showall=&start=3

    Das kann zwar nicht exakt verallgemeinert werden, ist aber ein guter Anhaltspunkt.

    Er kommt mit 7 Lüftern im Vergleich zu 3 auf ca. 3K weniger. Temperaturen werden bei den Komponenten nicht das Problem sein.


    Das kann man dann jetzt, in weniger Umdrehungen bei gleicher Temperatur umrechnen oder ausprobieren.

    Und dann mit dem Geräuscheinfluss vergleichen, wenn man das Gehäuse für mehr als 3 Lüfter oben offen braucht.


    Und ja, die Noiseblocker sind richtig gute Lüfter.

    Inzwischen gibt es aber auch andere Lüfter, die etwas günstiger sind und an deren Durchsatz-/Geräusch-Verhältnis rankommen. z.B. die Silent Wings 3.

    Und zwischen den beiden ist es dann einfach Geschmackssache.

    Wer will kann sich hier die Diagramme anschauen und vergleichen:

    https://www.hardwareinside.de/…test-2016-update-21795/3/

    Gibt am Ende einfach ein Einsparpotential, das man ziehen kann, oder man will eben Noiseblocker haben. Beides völlig ok.

    Gibt andere, die wollen unbedingt Noctua drauf stehen haben, auch völlig ok. Ist in dem Bereich wie gesagt Geschmackssache.


    Zu den fps:

    Habe wie schon erwähnt aktuell die 1070 Gamerock PE: Für 144fps bei 1440p kannst Du bei OW und Doom nahezu alle Regler auf High lassen. Nur so Sachen wie Schatten und Spiegelungen muss man weiter runterdrehen. In anderen Games muss ein bisschen mehr runter, aber nicht wirklich viel. Nachdem er nen GSync -Screen hat, gehe ich davon aus, dass er es gesagt hätte, wenn er GSync ignorieren und die Karte auf 300 fps laufen lassen will.

    Ist wie andere Dinge einfach ein Einsparpotenzial, bei dem der TE wissen muss, ob er jetzt alle Regler oben haben will für ein paar Euro mehr oder nicht.

    Achso ja, ultra und high ist ein Unterschied. Just saying.


    Bei den kleinen Unterschieden gibts einfach kein richtig oder falsch mehr.

    An manchen Stellen hat es halt mehr und an anderen wieder weniger Einfluss, wenn man billigere oder teurere Komponenten nimmt.

  • Ich habe gerade recht wenig Zeit, möchte aber eben auch das Antworten nicht auslassen.


    Kurzfassung:


    Du vergisst offenbar vorab, in welchem Rahmen die B**-PS spielen. Von einer richtigen Geräuschkulisse kann man idR. Nicht sprechen, zumindest nicht bei diesen.

    Bzgl. Der SW 3 habe ich tatsächlich noch Nachholbedarf.


    Zu der 1070 - Klar, dass DOOM ohne Probleme die 144FPS Marke @ 1440p knackt. Es ist auch eines der am besten optimierten Spiele die sich aktuell auf dem Markt befinden.

    Nur bei anderen gängigen Titeln wie Rainbow Six Siege, GTAV, PUBG, ...,...,...,... kannst du nur mit enormen Einbußen in Sachen Grafik auf 140+ FPS kommen.


    Weiteres Morgen, bin aktuell Unterwegs.


    MfG

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Towel ()

  • Daniel

    Hat das Label auf Frage geändert
  • Oh, Moment. Sobald ich daheim bin erstellen ich die Konfiguration neu. Ist wahrscheinlich beim Wunschlisten Aufräumen ausversehen mit rausgeflogen.