Smart Home Hype

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Astropython.

  • Hallo,


    spätestens mit Alexa ist ja das Thema "Smart Home" bei der breiten Masse angekommen. Dabei gab es das schon etliche Jahre zuvor,

    wenn es darum ging seinen Energieverbrauch im Eigenheim zu optimieren. Heute geht es darum, sich so wenig wie möglich zu bewegen.

    Zumindest macht es den Eindruck auf mich. Wie seht ihr das? Habt ihr vielleicht sogar irgendwelche Smart Home Sachen daheim?


    Gruß

  • Also ich hab bisher keine Smart Home Technik im Haus und finde diese Entwicklung auch ein wenig bedenklich. Soweit ich weiß, gibt es mittlerweile sogar entsprechende Türschlösser, die man per App von unterwegs aus öffnen kann, um ggf. den Postboten reinzulassen.... Wenn überhaupt, würden für mich nur einfache Systeme, wie steuerbare Steckdosen in Frage kommen. Gibt auch solche Starter-Kits, die gut geeignet sind, um sowas mal zu testen: https://www.homeandsmart.de/de…art-home-zum-selbermachen


    "Smart Home" ist halt eine technische Entwicklung, die man kaum aufhalten kann. Der Mensch neigt nun mal dazu, sein Leben zu vereinfachen und sich mehr Freizeit zu schaffen. Ich persönlich hab allerdings kein Problem, das Licht per Hand anzuschalten. Die nächste Generation wird da sicher schon anders drüber denken ;) Da wird dann schon der Kühlschrank automatisch wissen, welche Lebensmittel online bestellt werden müssen und das bei Bedarf auch selbstständig tun... und noch eine Generation später gibt er dem Postboten, welcher auch ein Roboter ist das Trinkgeld :P

    Einmal editiert, zuletzt von Bimsbirne ()

  • Habt ihr vielleicht sogar irgendwelche Smart Home Sachen daheim?

    Ich habe zwei Amazon Echo Geräte Zuhause, drei W-LAN Steckdosen und netzwerkfähige Thermostate an Heizkörpern. Die Klimaanlage (Daikin) unterstützt auch die Einbindung über IFTTT ins "Smart-Home", allerdings reicht mir das die gelieferte App.


    Hauptsächlich schalte ich über den Echo LED-Leisten über Sprachbefehle ein und aus. Das finde ich ziemlich cool und komfortabel ;)

    Möglich wäre viel mehr, allerdings ist es mir den Aufwand/Vorteil noch nicht wert.

  • Bis jetzt sehe ich noch keinen großen Nutzen für mich darin. Aber mal sehen wie ich in ein paar Jahren darüber denke.

    Ich hatte auch mal die Meinung das ich kein Smartphone brauche... ;)

  • Beitrag von Mili ()

    Dieser Beitrag wurde von Daniel aus folgendem Grund gelöscht: Spam ().